asuco: erste Infos zum neuen Fonds

Der Vertriebsstart für die neuen asuco-Produkte der Serie „ZweitmarktZins“ soll bald erfolgen. Geplant sind eine Publikumstranche ab 5.000 EUR Anlagebetrag und eine exklusive Privatplatzierung für vermögende Anleger ab 250.000 EUR.
Während in der Branche zunehmend Blind-Pools angeboten werden, hat die asuco für Anschaffungskosten von rd. 12 Mio. EUR am Zweitmarkt bereits ein Anfangsportfolio mit Investitionen in über 170 Zielfonds aufgebaut, das mittelbar an der Entwicklung von über 310 Immobilien partizipiert. Die aktuelle Ausschüttungsrendite von ca. 6,1 % p.a. und der Tilgungsgewinn von ca. 6,3 % p.a. bilden wie in der Vergangenheit die Basis für eine attraktive und gezielt diversifizierte Investition in den Sachwert Immobilie.
Das innovative Konzept der Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins umfasst die Vorteile einer festen Laufzeit von grundsätzlich 10 Jahren, eine 100%ige Partizipation am Wertzuwachs der Zielfonds, eine einfache steuerliche Behandlung zum aktuell reduzierten Steuersatz bei der Abgeltungssteuer sowie umfangreiche Informationsrechte der Anleger.
Mit den Namensschuldverschreibungen der Serie „ZweitmarktZins“ schaffen wir eine Vermögensanlage mit Alleinstellungsmerkmalen. Erstmals können wir auch individuelle Speziallösungen für institutionelle oder semi-professionelle Investoren anbieten.

 

(aus Pressemitteilung asuco vom 11.02.2016)