Informationen zu Publity und Publity Performance Fonds

Beiträge

publity erwirbt Objekt in prominenter Kurstadt Bad Homburg

Die publity AG (Entry Standard, ISIN DE0006972508) hat als 590. Objekt eine an 28 Mieter vermietete Immobilie mit 16.000 qm Mietfläche in Bad Homburg v. d. Höhe im bevorzugter Wohnlage des Rhein-Main Ballungsraumes erworben.

Das von publity erworbene moderne 4-geschossige Objekt in guter Lage der Kurstadt Bad Homburg v. d. Höhe verfügt über eine Mietfläche von ca. 16.000 qm auf einer Grundstücksfläche von ca. 10.000 qm. Das Objekt erhält durch die moderne Glasfassade und den Außenbereich mit einer markanten Rasenfläche ein eigenes Gesicht als identifizierbarer Standort. Besonders wertvoll sind die 304 Tiefgaragenplätze. Zu den 28 Mietern zählen u.a. die Bundesagentur für Arbeit und Peiker Holding Gmbh & Co. KG. Die Entfernung ZUM Flughafen beträgt 24km.

Bad Homburg v. d. Höhe ist die Kreisstadt des Hochtaunuskreises. Bad Homburg ist seit 1912 ein Heilbad und im  hessischem Landesentwicklungsplan als Mittelzentrum ausgewiesen. Bad Homburg hat knapp 53.000 Einwohner und liegt im Ballungsraum Rhein-Main und grenzt direkt an Frankfurt am Main. Bad Homburg ist für seine Spielbank, die „Mutter von Monte-Carlo“ genannt wird, und für ihre teure WohnlageN mit einer Reihe von Villengebieten bekannt. Die Kurstadt ist bevorzugtes Wohngebiet für meist gut verdienende Pendler aus Frankfurt. Das belegt der weit überdurchschnittliche Kaufkraftindex, der in der bundesdeutschen Spitzengruppe rangiert. Zugleich ist Homburg Sitz einer Reihe von Unternehmen, deren Belegschaft aus mehr Auswärtigen als Einheimischen besteht. Die Stadt ist Sitz des Bundesausgleichsamtes und verfügt über einen Dienstsitz des Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen.

„Nachhaltige Standortprominenz, regionale Kaufkraft, Gebäudequalität, Mietermix und Lage sprechen für eine langfristige Perspektive der Investition. Als hochwertige Wohnlage für Pendler aus Frankfurt und mit eigener guter Wirtschaftskraft profitiert Bad Homburg von den europäischen Entwicklungen mit Stärkung des Finanzplatzes Frankfurt. Nicht umsonst assoziiert der Frankfurter das Kfz-Ortskennzeichen „HG“ mit „Habe Geld“.“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

 

Hier geht es zum aktuellen Fonds: Publity Performance Fonds 8

 

 

Publity: Vermietungserfolge

Das Asset Management der publity  AG hat beim Großmarkt Leipzig einen weiteren großen Vermietungserfolg erzielt. Es konnten neue Mietverträge über ca. 2.500 m² abgeschlossen und weitere  Mietverträge für eine Fläche von ca. 1.000 m² verlängert werden. Somit ist der Frischemarkt in Leipzig mit einer Gesamtfläche von 17.500 m² und insgesamt 81 Marktständen vollständig vermietet. 

Ende 2013 hat publity das Asset Management für den Großmarkt Leipzig übernommen und konnte nun mit der Vollvermietung erneut ihre erfolgreiche „manage-to-core“ Strategie unter Beweis stellen. Die Markthalle inkl. Nebengebäuden des Leipziger Großmarktes wurde in 2014 erworben. Der Markt wurde 1995 auf einem über 68.000 m² großen Areal errichtet und ist das bedeutendste Frische- und Logistikzentrum der Region. Vom Standort am Flughafen Leipzig/ Halle wird die gesamte Region mit frischem Obst und Gemüse beliefert.
„Getreu unserem manage-to-core-Ansatz konnten wir beim sogenannten Frischemarkt in Leipzig neben der Vollvermietung ebenso die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge steigern. Wir haben somit auch eine Wertsteigerung des Objektes erreicht und sind optimistisch, diese zeitnah durch eine Veräußerung realisieren zu können“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.


Die Leipziger publity AG konnte im Büroobjekt „Bredeney“ in Essen weitere 3.000 m² Büroflächen vermieten. Bankhaus Bauer und Rhenus Automotive Systems gehören zu den neuen Mietern.

Das 46.000 m² große Büroobjekt wurde 1999 erbaut und ist heute u.a. an den Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen NRW) sowie ThyssenKrupp vermietet. Nun haben das Bankhaus Bauer und die Firma Rhenus Automotive Systems GmbH Flächen von 1.700 m² bzw. 1.040 m² angemietet. Ebenfalls hat die Arztpraxis Dr. Dawirs ihre bereits vorhandene Arztpraxis im Obergeschoss um 260 m² erweitert. Das Objekt ist durch seinen flexiblen Grundriss individuell für jeden Mieter teilbar, so dass bereits Flächen ab 260 m² vermietet werden können. Der Büropark wurde Ende 2015 erworben. Seitdem konnte der ehemalige Erweiterungsbau der Karstadt-Hauptverwaltung an der Theodor-Althoff-Straße/Ecke Hatzper Straße durch das erfolgreiche Asset Management der publity AG als Multi-Tenant-Objekt erfolgreich neu positioniert werden.
„Wir konnten den Vermietungsstand des Büroparks mittlerweile deutlich steigern und etliche neue Mieter gewinnen. Ein Mix von Mietern aus diversen Branchen sorgt zudem für einen lebhaften Campus am Standort Bredeney und macht den Standort zunehmend attraktiver“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

 

Hier geht es zum aktuellen Fonds von Publity: Publity Performance Fonds 8

 

 

Publity erwirbt weitere Immobilien

Die Leipziger publity AG hat in der Rheinmetropole Köln eine ca. 14.600 qm große Büroimmobilie erworben. Das nahezu voll vermietete Multi-Tenant-Objekt ist u.a. an die Fluggesellschaft Eurowings vermietet. 

Das Büroobjekt befindet sich auf einem knapp 9.000 qm großen Grundstück in der Edmund-Rumpler-Straße 6 und ist an die Bundesautobahnen 559, 3, 4 und 59 angeschlossen. Der Flughafen Köln-Bonn ist innerhalb von nur 5 Minuten mit der S-Bahn zu erreichen.  „Für den Ankauf spricht neben der sehr guten Lage in der Millionenmetropole Köln und dem attraktiven Preis vor allem das Wertsteigerungspotenzial, das wir – wie auch bei bereits zahlreichen ähnlichen Objekten in der Vergangenheit – heben wollen. Am Standort Köln sind wir bereits mit dem ABC-Tower prominent investiert und konnten durch unser erfolgreiches Asset Management die Vollvermietung im November 2016 erreichen. Der Vermietungsmarkt in Köln ist uns somit sehr gut vertraut, deshalb sind wir auch für das neu erworbene Objekt zuversichtlich für die Optimierung der Vermietungssituation und die generelle Aufwertung der Immobilie“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.
Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat mit einem Team um Lead Partner Frank Schneider die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion, darunter die Projektsteuerung und die Legal Due Diligence, übernommen. Die albrings + müller ag war verantwortlich für die technische Projektorganisation und die Erstellung der technischen Due Diligence


Die Leipziger publity AG hat ein ca. 20.800 qm großes Büroobjekt in Norderstedt erworben. Hauptmieter ist die Lufthansa Industry Solutions AS GmbH. 

Die neuerworbene Immobilie, der sogenannte „Campus Schützenwall“, wurde von der Deutschen Lufthansa in zwei Bauabschnitten entwickelt und besteht aus 6 mehrgeschossigen Gebäudeteilen. Die markante Gebäudestruktur bietet ein attraktives Erscheinungsbild sowie ein großzügiges Entrée aus Glas.  Die Grundstücksgröße beläuft sich auf ca. 26.400 qm und bietet über 500 Parkplätze. Das Objekt weist eine Mietfläche von ca. 20.800 qm sowie einen Vermietungstand von ca. 70 % aus. Hauptmieter ist die Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, weitere Mieter sind Tochtergesellschaften der Deutschen Lufthansa sowie IBM. Das Objekt zählt zu den bedeutendsten Standorten des Luftfahrt-Konzerns in Hamburg. Lufthansa gehört weltweit zu den größten Airlines und beschäftigt ca. 120.000 Mitarbeiter. Die Immobilie befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Internationalen Flughafen Hamburg sowie zur BAB 7. Norderstedt ist ein wesentlicher Bestandteil der Metropolregion Hamburg und eine der strukturstärksten Städte in Schleswig-Holstein. Es gibt einen fließenden Übergang der Stadtgrenzen von Norderstedt und Hamburg, mit einer Einbindung der Norderstedter U-Bahn in das Hamburger Großraumstreckennetz.
„Bonitätsstarke und namhafte Ankermieter, lange Mietverträge, flexible Grundrisse für die Raumaufteilung sowie das attraktive Erscheinungsbild des Areals machen uns zuversichtlich, dass wir in kurzer Zeit weitere Mieter für diese attraktive Immobilie gewinnen werden“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.
Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat mit einem Team um Lead Partner Frank Schneider die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion, darunter die Projektsteuerung und die Legal Due Diligence, übernommen. Die albrings + müller ag war verantwortlich für die technische Projektorganisation und die Erstellung der technischen Due Diligence.


Die Leipziger publity AG hat ein 12.100 m² großes Gewerbeobjekt in der Innenstadt von Gelsenkirchen erworben. Das Objekt ist u.a. an die Stadt Gelsenkirchen vermietet und ist das 579 Objekt im publity Portfolio. 

Das Objekt verfügt über 13 Etagen und 171 vermietete Parkplätze. Neben Büroflächen umfasst das Objekt auf 2 Etagen auch Einzelhandelsflächen. Die Nähe zum Hauptbahnhof, der in lediglich 1 km Entfernung liegt, sowie die gute Anbindung an die A40, A42 und A2 sprechen für das Objekt. „Das Objekt ist zum Großteil an die Stadt Gelsenkirchen vermietet. Diese hat dort das Integrationscenter für Arbeit untergebracht und beabsichtigt, sich dort langfristig zu binden. Das Büroobjekt ist eine der prominentesten Immobilien der Stadt“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.
Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat mit einem Team um Lead Partner Frank Schneider die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion, darunter die Projektsteuerung und die Legal Due Diligence, übernommen. Die albrings + müller ag war verantwortlich für die technische Projektorganisation und die Erstellung der technischen Due Diligence.

 

Hier geht es zum aktuellen Fonds von Publity: Publity Performance Fonds 8

 

 

publity Performance Fonds Nr. 6 zahlt vorzeitig 3,34 Mio. Euro aus

Die von der publity Finanzgruppe, Leipzig, aufgelegte publity Performance Fonds Nr. 6 GmbH & Co. KG nimmt eine vorzeitige Auszahlung in Höhe von 10 Prozent des jeweils eingezahlten Kommanditkapitals bzw. 3.344.300 Euro an die betreffenden Anleger vor.

 Die publity Performance Fonds Nr. 6 GmbH & Co. KG hat bis zum Ende der Emissionsphase am 30. Juni 2014 mit 1.989 Anlegern ein Emissionskapital in Höhe von insgesamt 33.443.000 Euro eingeworben. Bis Ende 2015 wurden an die betreffenden Anleger insgesamt 5.617.870 Euro ihrer Kommanditbeteiligung in Form eines Frühzeichnerbonus in Höhe von 5 Prozent bzw. 3 Prozent sowie zwei weitere Auszahlungen in Höhe von insgesamt 15 Prozent ausgezahlt.

Die Fondsgesellschaft konnte bereits elf Immobilien im Großraum München, Frankfurt am Main und dem Ruhrgebiet erwerben. Durch die gewinnbringende Veräußerung von fünf Immobilien, wird nunmehr eine weitere vorzeitige Auszahlung an die Anleger in Höhe von 10 Prozent bzw. 3.344.300 Euro durch die Treuhandkommanditistin erfolgen.

Damit wird der publity Performance Fonds Nr. 6 insgesamt 8.962.170 Euro bzw. ca. 26 Prozent der Kommanditbeteiligungen 2 Jahre nach Ende der Emissionsphase an die Anleger ausgezahlt haben.

„Wir haben den Anspruch, Erlöse zu erwirtschaften, um diese vorzeitig an unsere Anleger auszuschütten. Das Vertrauen, das unsere Anleger in uns setzen, treibt uns stetig voran.“, sagt Frederik Mehlitz, Geschäftsführer der publity Performance GmbH.

Publity Performance Fonds Nr. 6, 7 und 8

Neues zu den Fonds von Publity:

Der publity Performance Fonds Nr. 6 verkauft nach knapp 20-monatiger Haltedauer das hochwertige Bürogebäude mit Sandstein Fassade in der Tilsiter Straße 1 in der hessischen Metropole Frankfurt am Main gewinnbringend für seine Investoren.
Der von der publity Finanzgruppe initiierte Publikums-AIF „publity Performance Fonds Nr. 6“ hat das viergeschossige Bürogebäude mit einer Grundstücksgröße von 3.787 Quadratmetern wieder erfolgreich Weiterlesen

Publity Nr. 8 – erwirbt erstes Fondsobjekt in Frankfurt am Main

Der geschlossene AIF „publity Performance Fonds Nr. 8“, welcher Anfang 2016 in die Platzierung ging, erwirbt sein erstes Objekt. Der Publikums-AIF kauft in Frankfurt am Main ein 8.953 Quadratmeter großes Büroobjekt.
Die Immobilie in der Berner Straße 35 wurde zuletzt im Jahr 2000 umfassend saniert. Es zeichnet sich durch moderne, flexible und drittverwendungsfähige Flächenschnitte aus, die eine mögliche Umwidmung in ein multi-tenant Objekt vereinfachen. Der renommierte Gebäudedienstleister WISAG hat das Objekt fast vollständig langfristig angemietet. (…)

 

Details zum publity Performance Fonds Nr. 8 finden Sie hier: Publity Nr. 8

 

publity Performance Fonds Nr. 4 zahlt weitere 20% an Anleger aus

Die von der publity Finanzgruppe, Leipzig, aufgelegte publity Performance Fonds Nr. 4 GmbH & Co. KG zahlt weitere 20 Prozent des eingezahlten Kapitals bzw. 6.820.400 Euro an die betreffenden Anleger aus.
Die publity Performance Fonds Nr. 4 GmbH & Co. KG hat bis zum Ende der Emissionsphase am 30.06.2013 mit 2.147 Anlegern ein Emissionskapital in Höhe von 34.102.000 Euro eingeworben. Neben dem im Mai 2013 vorfristig ausgezahlten Frühzeichnerbonus in Höhe von 5 %, wurden weitere Auszahlungen im Mai 2014, Juni 2015 und Januar 2016 in Höhe von insgesamt 14.303.220 EUR, das entspricht über 40 % des gezeichneten Kommanditkapitals, an die Anleger vorgenommen.
Eine weitere Auszahlung wird im Mai 2016 in Höhe von 20 %, in Summe 6.820.400 Euro, durch die Treuhandkommanditistin, die Rödl & Richter Fondstreuhand GmbH, Berlin, vorgenommen.
Somit hat die publity Performance Fonds Nr. 4 GmbH & Co. KG insgesamt über 60 %, in Summe 21.123.620 EUR bereits an die Anleger ausgezahlt.
„Unsere Anspruch ist es, Erlöse zu erwirtschaften, um vorzeitig Auszahlungen an unsere Anleger vornehmen zu können.“ so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

 

Hier geht es zum aktuellen Fonds: Publity Performance Fonds 8

 

 

 

Vertriebsstart Publity Performance Fonds Nr. 8

Am 01. März 2016 startet der neue Publity Performance Fonds Nr. 8

Der neue Fonds knüpft an die beiden erfolgreichen Immobilienhandelsfonds Nr. 6 und Nr. 7 an und vereint in idealer Weise hohe Renditechancen, kurze Laufzeit, gute Risikostreuung und bietet darüber hinaus einen gestaffelten Frühzeichnerbonus sowie attraktive jährliche Ausschüttung.

Seien Sie gespannt!

Hier geht es zum Publity Performance Fonds Nr. 8

 

 

 

publity Performance Fonds Nr. 5 / weitere Ausschüttung in Höhe von 10% im Juli 2015

Die Anleger des publity Performance Fonds Nr. 5 können sich freuen: noch im Juli 2015 erhalten Sie eine weitere Ausschüttung in Höhe von 10% Ihrer Beteiligungssumme.

Damit wird der publity Performance Fonds Nr. 5 insgesamt 9.229.050 EUR bzw. 40 % der Kommanditbeteiligungen bereits 2 Jahre nach Ende der Emissionsphase an die Anleger ausgezahlt haben.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Zum Nachfolgefonds, dem Publity Fonds Nr. 7, geht es hier lang