Mit dem Siegeszug der Tech-Riesen Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google – häufig als sogenannte „FAANG“-Aktien zusammengefasst – änderte sich der Blick auf die Branche. Im Vergleich zum Jahr 2000 waren Technologiewerte nicht mehr nur aufgrund von starkem Wachstum und hohen Gewinnerwartungen interessant. Gerade die “FAANG”-Aktien erreichten schnell eine marktbeherrschende Stellung und überraschende Stabilität.

Den Siegeszug der Technologiebranche konnten Investoren gut an den Aktienkursen ablesen. Der bekannte US-Technologieindex NASDAQ jagte bis Ende 2021 von einem Rekord zum Nächsten und ließ andere Branchenindizes weit hinter sich.

In keiner anderen Branche sind in der Vergangenheit die Gewinne so stark gestiegen. Dass sich an diesem Trend etwas ändert, erscheint angesichts des starken Digitalisierungsdrangs in allen Branchen unwahrscheinlich. Technologieaktien sind aktuell gleich aus drei guten Gründen attraktiv:

  • moderate Bewertungen,
  • steigende Gewinne und
  • gute Aussichten.

Bei der Auswahl der richtigen Aktien, Fonds oder ETFs empfehlen Experten genau hinzuschauen. Viele Vorteile treffen nur auf die „erste Reihe“ der Technologieaktien zu. Also etablierte Unternehmen mit marktbeherrschender Position, soliden Unternehmensfinanzen und möglichst hohen Cash-Beständen.

Der Fokus von Anlegern sollte also derzeit auf Marktführern in langfristigen Wachstumsbranchen liegen.

 

Im August blieb die Inflationsrate in Deutschland nur noch knapp unter 8 Prozent. Für den Herbst prognostiziert die Deutsche Bundesbank sogar „eine Größenordnung von 10 Prozent“.
Was soll man als Anleger in dieser Situation tun?

„Nichthandeln war noch nie so teuer, wie derzeit!“

Gut vermietete Wohnungen bieten eine erhöhte Planungssicherheit und ermöglichen attraktive reale Renditen, also nach Abzug der mittelfristigen Inflationsraten. Dies zeigen Untersuchungen der Ergebnisse seit 1970 sehr klar.

Besondere Vorteile von Wohnimmobilien liegen in der hohen realen Nachfrage begründet und in stabilen und bei Inflation weiter ansteigenden Mieterträgen. Damit eignen sich Wohnimmobilien hervorragend n als sicheres Basisinvestment. Schwankungsarm und inflationssicher.

Weitere Vorteile bietet Ihnen unser Premiumpartner Primus Valor:

  • Eine Fondslösung verringert den eigenen Arbeitsaufwand und ermöglicht bessere Kaufpreise
  • Studien erwarten ein Wachstum um über 2,5 Millionen Menschen bis 2030
  • Wohnraum ist bereits jetzt sehr knapp und die Nachfrage wird weiter steigen
  • Der aktuelle Fonds hat bereits über 1.000 Wohnungen verteilt auf 25 Städte erworben, teils
    über 30 Prozent unter Marktpreis
  • Ein klarer Fokus auf energetische Sanierungen und Optimierung der Immobilien leistet einen
    Beitrag zur Energieeinsparung und ermöglicht eine zusätzliche positive Wertentwicklung
  • Attraktive jährliche Auszahlungen plus Wertzuwächse der Immobilien lassen Renditen von
    über 5 Prozent pro Jahr erwarten
  • Wohnimmobilien sind historisch als Sachwert auch in Inflationszeiten erfolgreich
  • Wohnimmobilien sind weitgehend unabhängig von der Konjunkturentwicklung

Gerne erläutern wir Ihnen die Details zu diesem attraktiven Investment in einem persönlichen
Gespräch. So können Sie bereits kurzfristig Ihr Vermögen vor weiterem Inflationsverlust bewahren.

Details zum aktuellen Produkt Primus Valor ImmoChance Deutschland 11 Renovation Plus

Die unabhängige G.U.B. Analyse hat den Habona Einzelhandelsfonds 07 eingehend geprüft und vergibt für den Fonds das Prädikat „SEHR GUT“ (Note A+). Damit honoriert G.U.B., dass sich Habona erfolgreich als Spezialist für Objekte des großflächigen Lebensmitteleinzelhandels am Markt etabliert hat und mit den Vorläuferfonds beweisen konnte, Investitionen in Nahversorgungsimmobilien erfolgreich durchführen und abschließen zu können. Die ausführliche Bewertung können Sie natürlich auch auf unserer Homepage herunterladen: Hier klicken: G.U.B. Bewertung – Habona Einzelhandelsfonds 07

G.U.B. hebt unter anderem die folgenden Stärken des Einzelhandelsfonds 07 hervor:

»      Management mit langjähriger branchenspezifischer Erfahrung
»      Marktzugang durch Vorläuferfonds belegt
»      Lebensmitteleinzelhandel vergleichsweise stabil
»      Risikomischung geplant

Lesen Sie die vollständige Bewertung von G.U.B. unter folgendem Link. 
Hier klicken: G.U.B. Bewertung – Habona Einzelhandelsfonds 07

Hier geht es zu den Details zum Habona 07

Wir waren für Sie unterwegs um aktuelle Informationen direkt von den Entscheidern vor Ort einzuholen.

Die Immobiliengespräche mit dem ZBI-Emissionshaus waren nur eine Station von vielen. Freuen Sie sich auf viele neue und spannende Anlagemöglichkeiten die wir Ihnen gerne im nächsten Gespräch vorstellen!

Geschäftsführer Holger Fünkner im Gespräch mit Josef Gass, ZBI Vertriebsmanagement

 

Details zum aktuellen Produkt ZBI 12

Aktuelle Termine mit Anmeldemöglichkeit

Noch nie waren die Fragen für Anleger so aktuell wie heute:

Mit welcher Anlagestrategie können Privatanleger Rendite erzielen? Welche Strategie nutzen Großanleger wie Industrieunternehmen, Pensionskassen oder Universitäten und vor allem: Welche globalen Veränderungen gilt es dabei zu berücksichtigen?

Fragen, die bei der Online-Präsentation „Institutionelles Investieren für Privatanleger“ der Deutschen Finance Group beantwortet werden.

Nutzen Sie die Möglichkeit und informieren Sie sich über Ihre Renditeperspektive!

Die Informationen zur Teilnahme erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung in einer Bestätigungsmail.

Für die Online-Präsentation benötigen Sie lediglich einen Computer, eine Internetverbindung und optional ein Telefon. Sie können im Webinar Mikrophone und Lautsprecher Ihres Computers verwenden. Alternativ können Sie sich auch gerne selbständig per Telefon einwählen. Die nötigen Informationen für die Telefoneinwahl erhalten Sie neben der Bestätigungsmail auch im Teilnahmefenster des Webinars.

AKTUELLE TERMINE:

16.03.2018 | 19.00 – 19.30 Uhr | Online
22.03.2018 | 19.00 – 19.30 Uhr | Online
30.03.2018 | 19.00 – 19.30 Uhr | Online

 

Hier können Sie sich anmelden:


REFERENT:

harald_haderer

Harald Haderer, Vertriebsmanager, Deutsche Finance Consulting

 

 

Das aus den Habona Einzelhandelsfonds 02 und 03 bestehende Supermarkt– Portfolio geht an einen von der GPEP gemanagten Spezialfonds der Universal-Investment. Der Frankfurter Fondsinitiator Habona hatte das Portfolio im April im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens auf den Markt gebracht. Die insgesamt 34 Immobilien verteilen sich auf das gesamte Bundesgebiet. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Ankermietverträge mit den einschlägigen Mietern aus dem Lebensmitteleinzelhandel beträgt ca. 9 Jahre. Das Portfolio umfasst eine Mietfläche von ca. 60.000 m² und generiert Mieteinnahmen über EUR 7 Mio. Der Kaufpreis liegt im dreistelligen Millionenbereich. Der Deal steht aktuell noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörde.
Habona Invest hatte die Einzelhandelsfonds 02 und 03 in den Jahren 2011-2013 über Privatanleger finanziert. Die Laufzeit der Fonds war von vornherein auf 5 Jahre vorgesehen. Nun können sich die Anleger der Fonds über eine Rendite deutlich oberhalb der Prognose freuen.
Johannes Palla, geschäftsführender Gesellschafter der Habona Invest, freut sich über die gelungene Transaktion: „Mit dem nun erfolgten Verkauf der Habona Fonds 02 und 03 bestätigen wir erneut unser einzigartiges Fondskonzept. Unsere Anleger haben während der Fondslaufzeit die prognostizierten Ausschüttungen erhalten und profitieren nun durch die tolle Leistung unseres Asset Management Teams von einem hervorragenden Verkaufserlös.“

 

(Pressemitteilung Habona vom 25.09.2017)

Letzte Gelegenheit: Einzahlung in den Deutsche Finance PRIVATE 1 nur noch kurze Zeit möglich!

der Endspurt ist eingeläutet, die Zeichnungsdauer für den Deutsche Finance PRIVATE I endet in Kürze.

Nutzen Sie wie viele Anleger diese Chance, kurz vor Ende noch Einzahlung zu tätigen. Eine Einzahlung ist bereits ab 5.000 Euro möglich, höhere Beträge werden in 1.000er-Schritten angenommen.

 

Hier geht es zu den Details: Deutsche Finance PRIVATE I

 

 

 

10 Jahre  – vom kleinen Maklerbüro zum bundesweit tätigen Spezialisten für Alternative Investmentfonds

 

Vielen Dank an unsere Kunden und Geschäftspartner für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Getreu dem Motto

Erfolg ist eine Reise – kein Ziel 

verlieren wir nicht viele Worte sondern freuen wir uns auf die weitere Reise und die gemeinsamen Erfolge mit Ihnen!

 

 

 

 

 

Die publity AG (Entry Standard, ISIN DE0006972508) hat als 590. Objekt eine an 28 Mieter vermietete Immobilie mit 16.000 qm Mietfläche in Bad Homburg v. d. Höhe im bevorzugter Wohnlage des Rhein-Main Ballungsraumes erworben.

Das von publity erworbene moderne 4-geschossige Objekt in guter Lage der Kurstadt Bad Homburg v. d. Höhe verfügt über eine Mietfläche von ca. 16.000 qm auf einer Grundstücksfläche von ca. 10.000 qm. Das Objekt erhält durch die moderne Glasfassade und den Außenbereich mit einer markanten Rasenfläche ein eigenes Gesicht als identifizierbarer Standort. Besonders wertvoll sind die 304 Tiefgaragenplätze. Zu den 28 Mietern zählen u.a. die Bundesagentur für Arbeit und Peiker Holding Gmbh & Co. KG. Die Entfernung ZUM Flughafen beträgt 24km.

Bad Homburg v. d. Höhe ist die Kreisstadt des Hochtaunuskreises. Bad Homburg ist seit 1912 ein Heilbad und im  hessischem Landesentwicklungsplan als Mittelzentrum ausgewiesen. Bad Homburg hat knapp 53.000 Einwohner und liegt im Ballungsraum Rhein-Main und grenzt direkt an Frankfurt am Main. Bad Homburg ist für seine Spielbank, die „Mutter von Monte-Carlo“ genannt wird, und für ihre teure WohnlageN mit einer Reihe von Villengebieten bekannt. Die Kurstadt ist bevorzugtes Wohngebiet für meist gut verdienende Pendler aus Frankfurt. Das belegt der weit überdurchschnittliche Kaufkraftindex, der in der bundesdeutschen Spitzengruppe rangiert. Zugleich ist Homburg Sitz einer Reihe von Unternehmen, deren Belegschaft aus mehr Auswärtigen als Einheimischen besteht. Die Stadt ist Sitz des Bundesausgleichsamtes und verfügt über einen Dienstsitz des Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen.

„Nachhaltige Standortprominenz, regionale Kaufkraft, Gebäudequalität, Mietermix und Lage sprechen für eine langfristige Perspektive der Investition. Als hochwertige Wohnlage für Pendler aus Frankfurt und mit eigener guter Wirtschaftskraft profitiert Bad Homburg von den europäischen Entwicklungen mit Stärkung des Finanzplatzes Frankfurt. Nicht umsonst assoziiert der Frankfurter das Kfz-Ortskennzeichen „HG“ mit „Habe Geld“.“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

 

Hier geht es zum aktuellen Fonds: Publity Performance Fonds 8

 

 

+++ Warteliste eröffnet+++
Der Habona Einzelhandelsfonds 05 hat sein Platzierungsziel von EUR 80 Mio. vorzeitig erreicht, weitere Zeichnungen können nun nur noch in die Warteliste aufgenommen werden.

Habona Einzelhandelsfonds 06 in Vorbereitung
Habona wird das erfolgreiche Kurzläuferkonzept im Bereich Einzelhandelsimmobilien selbstverständlich fortführen. Der sechste Einzelhandelsfonds von Habona ist bereits in Vorbereitung und wird die erfolgreiche Strategie – kurze 5 jährige Fondslaufzeit und weit darüber hinaus laufende Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern aus dem Lebensmitteleinzelhandel – konsequent fortsetzen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze.

 
Weitere Objektankäufe in Kürze geplant
Damit das Portfolio des Habona Einzelhandelsfonds 05 weiterhin wachsen kann, hat das Akquisitions-Team von Habona bereits Einzelhandelsimmobilien im ausreichenden Volumen zum Ankauf gesichert. Das platzierte Eigenkapital wird dadurch schnell investiert sein.

 

Fondsinformationen: Habona Einzelhandelsimmobilienfonds