Die erfolgreiche ProReal Deutschland-Serie wird fortgesetzt. Aktuell sind die Unterlagen noch in der Prüfung.

Eines können wir jedoch schon sagen: Auch dieses Mal werden die Anleger wieder von einem Investment mit kurzer Laufzeit, einer attraktiven Verzinsung und laufenden Auszahlungen profitieren können. Sobald die offizielle Vertriebsgenehmigung erteilt ist, werden wir Sie umgehend über alle Details zum neuen Kurzläufer informieren.

Der bewährte Investitionsansatz bleibt unverändert

Statt eine Wohnimmobilie zu kaufen und sie anschließend über viele Jahre zu halten und zu verwalten, können sich Anleger an der Schaffung von neuem Wohnraum im aktuellen Markt- und Preisumfeld beteiligen. An dieser Investitionsstrategie wird sich auch mit dem Nachfolgeprodukt nichts ändern. Denn die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Profitieren vom derzeitigen Markt- und Preisumfeld
  • Überschaubarer Investitionszeitraum
  • Keine Instandhaltungs- und Verwaltungskosten
  • Kein Vermietungsrisiko
  • Attraktive Renditemöglichkeiten (> 5 %)

 

Zugang zu attraktiven Wohnungsbauvorhaben

Als Tochterunternehmen der ISARIA Wohnbau AG besitzt die ONE GROUP dabei exklusiven Zugang zu hochwertigen Wohnungsbauprojekten. Der Münchner Mutterkonzern hat bereits mehr als 2.900 Wohneinheiten realisiert und befindet sich mit seiner stabilen Kapitalbasis auf Wachstumskurs. Die mögliche Investmentpipeline für das Folgeprodukt umfasst mehrere Wohnungsbauprojekte in München und Hamburg mit einem Verkaufsvolumen von aktuell einer Milliarde Euro.

Seien Sie gespannt !

 

Hier finden Sie die Informationen zum Vorgängerfonds: ProReal Deutschlandfonds 4

 

 

Wer sind die Personen hinter einer Geldanlage?
Wir waren wieder für Sie in München, Frankfurt, Mannheim und Stuttgart unterwegs.

Bevor wir unseren Kunden eine Geldanlage empfehlen steht für uns die umfangreiche Prüfung dieser Anlagemöglichkeit an. Natürlich handelt es sich hier im ersten Schritt hauptsächlich um Zahlen und Vertragswerke. Immer geht es hier um hunderte von Seiten, die genau durchgelesen und geprüft werden müssen. Und meist nicht nur von der aktuellen Geldanlagemöglichkeit sondern auch von den vorherigen. Sehr viel Papier geht dabei durch unsere Hände und noch mehr Zeit wird dafür aufgewendet.

Doch damit hört unsere Prüfung noch lange nicht auf!

Für uns genauso wichtig ist es, die Personen hinter einer Geldanlage zu kennen. Deshalb verschaffen wir uns regelmäßig einen persönlichen Eindruck, in dem wir uns vor Ort mit den verantwortlichen Personen treffen. Gespräche über die bisherigen Geschäfte, den aktuellen Stand der Umsetzung und die konkreten Pläne für das weitere Vorgehen stehen dann an. Natürlich könnten wir solche Gespräche auch telefonisch führen. Doch unserer Erfahrung nach erfährt man sehr viel mehr wenn man sich persönlich gegenüber sitzt. Auch vieles, das über die reinen Zahlen, Daten und Fakten hinausgeht.
Denn erst wenn zum meist sehr umfangreichen Zahlenwerk auch der persönliche Eindruck überzeugend ist, erst dann können wir unseren Kunden eine Geldanlage wirklich empfehlen!

Und auch in den nächsten Wochen stehen noch weitere Termine an. Wir bleiben für Sie unterwegs!

 

 

Das Asset Management der publity  AG hat beim Großmarkt Leipzig einen weiteren großen Vermietungserfolg erzielt. Es konnten neue Mietverträge über ca. 2.500 m² abgeschlossen und weitere  Mietverträge für eine Fläche von ca. 1.000 m² verlängert werden. Somit ist der Frischemarkt in Leipzig mit einer Gesamtfläche von 17.500 m² und insgesamt 81 Marktständen vollständig vermietet. 

Ende 2013 hat publity das Asset Management für den Großmarkt Leipzig übernommen und konnte nun mit der Vollvermietung erneut ihre erfolgreiche „manage-to-core“ Strategie unter Beweis stellen. Die Markthalle inkl. Nebengebäuden des Leipziger Großmarktes wurde in 2014 erworben. Der Markt wurde 1995 auf einem über 68.000 m² großen Areal errichtet und ist das bedeutendste Frische- und Logistikzentrum der Region. Vom Standort am Flughafen Leipzig/ Halle wird die gesamte Region mit frischem Obst und Gemüse beliefert.
„Getreu unserem manage-to-core-Ansatz konnten wir beim sogenannten Frischemarkt in Leipzig neben der Vollvermietung ebenso die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge steigern. Wir haben somit auch eine Wertsteigerung des Objektes erreicht und sind optimistisch, diese zeitnah durch eine Veräußerung realisieren zu können“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.


Die Leipziger publity AG konnte im Büroobjekt „Bredeney“ in Essen weitere 3.000 m² Büroflächen vermieten. Bankhaus Bauer und Rhenus Automotive Systems gehören zu den neuen Mietern.

Das 46.000 m² große Büroobjekt wurde 1999 erbaut und ist heute u.a. an den Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen NRW) sowie ThyssenKrupp vermietet. Nun haben das Bankhaus Bauer und die Firma Rhenus Automotive Systems GmbH Flächen von 1.700 m² bzw. 1.040 m² angemietet. Ebenfalls hat die Arztpraxis Dr. Dawirs ihre bereits vorhandene Arztpraxis im Obergeschoss um 260 m² erweitert. Das Objekt ist durch seinen flexiblen Grundriss individuell für jeden Mieter teilbar, so dass bereits Flächen ab 260 m² vermietet werden können. Der Büropark wurde Ende 2015 erworben. Seitdem konnte der ehemalige Erweiterungsbau der Karstadt-Hauptverwaltung an der Theodor-Althoff-Straße/Ecke Hatzper Straße durch das erfolgreiche Asset Management der publity AG als Multi-Tenant-Objekt erfolgreich neu positioniert werden.
„Wir konnten den Vermietungsstand des Büroparks mittlerweile deutlich steigern und etliche neue Mieter gewinnen. Ein Mix von Mietern aus diversen Branchen sorgt zudem für einen lebhaften Campus am Standort Bredeney und macht den Standort zunehmend attraktiver“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

 

Hier geht es zum aktuellen Fonds von Publity: Publity Performance Fonds 8

 

 

Die Deutsche Finance Group gibt den sofortigen Platzierungsstart ihrer neuen institutionellen Anlagestrategie, des Deutsche Finance PRIVATE Fund 11 | Instruktur Global bekannt. Der bereits elfte Fonds des Münchener Investmentmanagers ermöglicht Privatanlegern den Zugang zu einer institutionellen globalen Anlagestrategie in der Assetklasse Infrastruktur. Ein Novum des Fonds ist die Wahlmöglichkeit unterschiedlicher Anteilsklassen: Der Anleger kann wählen zwischen der „Strategie Ausschüttung“ (Einmaleinlage ab 5.000,– EUR, 5% prognostizierte Ausschüttung, 165% prognostizierter Gesamtmittelrückfluss) und der „Strategie Zuwachs“ (Ersteinlage + ratierliche Einlage ab 25,– EUR monatlich, 5% prognostizierte Ausschüttung, 146% prognostizierter Gesamtmittelrückfluss).

Das Asset Management-Team der Deutschen Finance Group hat die Due Diligence-Prüfung für vier institutionelle Zielfonds bereits weitgehend durchgeführt, die das Startportfolio des PRIVATE Fund 11 darstellen. Dabei handelt es sich um einen institutionellen Zielfonds mit dem Schwerpunkt auf Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen (soziale Infrastruktur) sowie drei institutionelle Zielfonds mit dem Schwerpunkt in den Bereichen E-Commerce Verteilungszentren, Tankstellen und Parkhäuser (wirtschaftliche Infrastruktur).

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Infrastrukturfonds der Deutschen Finance: Deutsche Finance Private Fund 11

 

 

Frankfurt, 24. Januar 2017

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat das Jahr 2016 mit dem besten Platzierungsergebnis seiner Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Insgesamt konnten im zurückliegenden Jahr ca. EUR 50 Mio. Eigenkapital (inkl. Agio) bei Privatanlegern für den Habona Einzelhandelsfonds 05 eingeworben werden. Damit wurde das Eigenkapitalvolumen des Vorjahres verdoppelt.
Darüber hinaus konnte Habona noch vor Jahresfrist Ankäufe für über EUR 10 Mio. tätigen und das Portfolio des Habona Einzelhandelsfonds 05 um vier Immobilien auf nunmehr 13 erweitern. Zu den neu erworbenen Immobilien gehören ein REWE Vollsortimenter in Essen (NRW), ein Netto Nahversorgungszentrum in Sibbesse (Niedersachsen), ein Netto Discounter in Schwelm (NRW) und ein Tegut Vollsortimenter in Edertal (Hessen). Die vier Standorte mit einer Mietfläche von insgesamt ca. 5.700 m² erhöhen das momentane Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds auf über EUR 45 Mio. Alle Immobilien haben konzeptgemäß einen langfristig laufenden Mietvertrag mit einem bonitätsstarken Hauptmieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel.
Der vollzogene Verkauf der Immobilien des Habona Einzelhandelsfonds 01 an einen internationalen Großinvestor rundet das überaus erfolgreiche Jahr 2016 für Habona ab.

 

Hier geht es zum aktuellen Einzelhandelsimmobilien-Fonds: Habona 05

Wohnraum in deutschen Metropolen – kaufen oder verkaufen?

Aufgrund der großen Nachfrage wurden zwei zusätzliche Termine organisiert. Melden Sie sich gleich an!

Anmeldung unter: Online-Veranstaltung


Besondere Zeiten erfordern besondere Investitionsansätze. Die ONE GROUP verfolgt ihr Konzept seit Jahren erfolgreich – wie beispielsweise mit der Fondsserie der ProReal Deutschland-Fonds.

In der ca. 30-minütigen Online-Veranstaltung erwarten Sie kurzweilige Marktinformationen sowie ein kompakter Überblick über die Wohnungsbauvorhaben, an denen sich die ONE GROUP beteiligt hat – und die wesentlich auch zum Erfolg der ProReal Deutschland-Fonds beigetragen haben.

Zwei Termine stehen Ihnen hierzu zur Verfügung:

  • Mittwoch, 30.11.2016  um 19 Uhr
  • Mittwoch, 07.12.2016 um 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier geht es zur Anmeldung: Online-Veranstaltung

 

 

Wohnraum in deutschen Metropolen – kaufen oder verkaufen?

Anmeldung unter: Online-Veranstaltung
Besondere Zeiten erfordern besondere Investitionsansätze. Die ONE GROUP verfolgt ihr Konzept seit Jahren erfolgreich – wie beispielsweise mit der Fondsserie der ProReal Deutschland-Fonds.

In der ca. 30-minütigen Online-Veranstaltung erwarten Sie kurzweilige Marktinformationen sowie ein kompakter Überblick über die Wohnungsbauvorhaben, an denen sich die ONE GROUP beteiligt hat – und die wesentlich auch zum Erfolg der ProReal Deutschland-Fonds beigetragen haben.

Folgender Termin steht Ihnen hierzu zur Verfügung:

  • Mittwoch , 02.11.2016  um 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier geht es zur Anmeldung: Online-Veranstaltung

 

 

München, 29.09.2016. Die Geschäftsführung des IPP Institutional Property Partners Fund I wird den Anlegern im vierten Quartal per Umlaufbeschluss für das Geschäftsjahr 2015 eine Ausschüttung in Höhe von 15,4 % vorschlagen.

Der IPP Institutional Property Partners Fund I hat bereits für das Geschäftsjahr 2014 eine außerplanmäßige Ausschüttung in Höhe von 8 % an die Anleger vorgenommen und am 01.09.2016 eine weitere Ausschüttung in Höhe von 10 % an die Anleger bekanntgegeben. Diese Ausschüttung kann aktuell durch Rückflüsse aus institutionellen Zielfonds um 5,4 % auf insgesamt 15,4 % für das Geschäftsjahr 2015 erhöht werden.

 

Informationen zum aktuellen Fonds der Deutschen Finance finden Sie hier: Deutsche Finance Group PRIVATE Fund I

 

 

 

ProReal Deutschland Fonds 4

Der „Kurzläuferfonds“ der ONE GROUP, der ProReal Deutschland Fonds 4, ist nach wie vor stark nachgefragt. Über 45 Mio. Euro Eigenkapital von rund 2.000 Investoren wurden bereits eingeworben.

Die gute Nachricht für Sie: Der Fonds ist noch bis Ende 2016 verfügbar!


Die Besonderheiten in Kürze: Weiterlesen

Die erste Hälfte von 2016 ist vorbei und der DAX beklagt einen Rückgang von zehn Prozent. Der antea-Fonds hingegen erlebte die Zeit nahezu unbeschadet. Wie ist das erklärbar? Darauf geht Johannes Hirsch im aktuellen Monatskommentar ein und berücksichtigt dabei auch die Neuigkeiten der Engagements bei Private Equity.