Investitionen in Sachwerte, sicher und inflationsgeschützt

Beiträge

Die publity AG (Entry Standard, ISIN DE0006972508) hat als 590. Objekt eine an 28 Mieter vermietete Immobilie mit 16.000 qm Mietfläche in Bad Homburg v. d. Höhe im bevorzugter Wohnlage des Rhein-Main Ballungsraumes erworben.

Das von publity erworbene moderne 4-geschossige Objekt in guter Lage der Kurstadt Bad Homburg v. d. Höhe verfügt über eine Mietfläche von ca. 16.000 qm auf einer Grundstücksfläche von ca. 10.000 qm. Das Objekt erhält durch die moderne Glasfassade und den Außenbereich mit einer markanten Rasenfläche ein eigenes Gesicht als identifizierbarer Standort. Besonders wertvoll sind die 304 Tiefgaragenplätze. Zu den 28 Mietern zählen u.a. die Bundesagentur für Arbeit und Peiker Holding Gmbh & Co. KG. Die Entfernung ZUM Flughafen beträgt 24km.

Bad Homburg v. d. Höhe ist die Kreisstadt des Hochtaunuskreises. Bad Homburg ist seit 1912 ein Heilbad und im  hessischem Landesentwicklungsplan als Mittelzentrum ausgewiesen. Bad Homburg hat knapp 53.000 Einwohner und liegt im Ballungsraum Rhein-Main und grenzt direkt an Frankfurt am Main. Bad Homburg ist für seine Spielbank, die „Mutter von Monte-Carlo“ genannt wird, und für ihre teure WohnlageN mit einer Reihe von Villengebieten bekannt. Die Kurstadt ist bevorzugtes Wohngebiet für meist gut verdienende Pendler aus Frankfurt. Das belegt der weit überdurchschnittliche Kaufkraftindex, der in der bundesdeutschen Spitzengruppe rangiert. Zugleich ist Homburg Sitz einer Reihe von Unternehmen, deren Belegschaft aus mehr Auswärtigen als Einheimischen besteht. Die Stadt ist Sitz des Bundesausgleichsamtes und verfügt über einen Dienstsitz des Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen.

„Nachhaltige Standortprominenz, regionale Kaufkraft, Gebäudequalität, Mietermix und Lage sprechen für eine langfristige Perspektive der Investition. Als hochwertige Wohnlage für Pendler aus Frankfurt und mit eigener guter Wirtschaftskraft profitiert Bad Homburg von den europäischen Entwicklungen mit Stärkung des Finanzplatzes Frankfurt. Nicht umsonst assoziiert der Frankfurter das Kfz-Ortskennzeichen „HG“ mit „Habe Geld“.“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

 

Hier geht es zum aktuellen Fonds: Publity Performance Fonds 8

 

 

+++ Warteliste eröffnet+++
Der Habona Einzelhandelsfonds 05 hat sein Platzierungsziel von EUR 80 Mio. vorzeitig erreicht, weitere Zeichnungen können nun nur noch in die Warteliste aufgenommen werden.

Habona Einzelhandelsfonds 06 in Vorbereitung
Habona wird das erfolgreiche Kurzläuferkonzept im Bereich Einzelhandelsimmobilien selbstverständlich fortführen. Der sechste Einzelhandelsfonds von Habona ist bereits in Vorbereitung und wird die erfolgreiche Strategie – kurze 5 jährige Fondslaufzeit und weit darüber hinaus laufende Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern aus dem Lebensmitteleinzelhandel – konsequent fortsetzen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze.

 
Weitere Objektankäufe in Kürze geplant
Damit das Portfolio des Habona Einzelhandelsfonds 05 weiterhin wachsen kann, hat das Akquisitions-Team von Habona bereits Einzelhandelsimmobilien im ausreichenden Volumen zum Ankauf gesichert. Das platzierte Eigenkapital wird dadurch schnell investiert sein.

 

Fondsinformationen: Habona Einzelhandelsimmobilienfonds

 

 

Die erfolgreiche ProReal Deutschland-Serie wird fortgesetzt. Aktuell sind die Unterlagen noch in der Prüfung.

Eines können wir jedoch schon sagen: Auch dieses Mal werden die Anleger wieder von einem Investment mit kurzer Laufzeit, einer attraktiven Verzinsung und laufenden Auszahlungen profitieren können. Sobald die offizielle Vertriebsgenehmigung erteilt ist, werden wir Sie umgehend über alle Details zum neuen Kurzläufer informieren.

Der bewährte Investitionsansatz bleibt unverändert

Statt eine Wohnimmobilie zu kaufen und sie anschließend über viele Jahre zu halten und zu verwalten, können sich Anleger an der Schaffung von neuem Wohnraum im aktuellen Markt- und Preisumfeld beteiligen. An dieser Investitionsstrategie wird sich auch mit dem Nachfolgeprodukt nichts ändern. Denn die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Profitieren vom derzeitigen Markt- und Preisumfeld
  • Überschaubarer Investitionszeitraum
  • Keine Instandhaltungs- und Verwaltungskosten
  • Kein Vermietungsrisiko
  • Attraktive Renditemöglichkeiten (> 5 %)

 

Zugang zu attraktiven Wohnungsbauvorhaben

Als Tochterunternehmen der ISARIA Wohnbau AG besitzt die ONE GROUP dabei exklusiven Zugang zu hochwertigen Wohnungsbauprojekten. Der Münchner Mutterkonzern hat bereits mehr als 2.900 Wohneinheiten realisiert und befindet sich mit seiner stabilen Kapitalbasis auf Wachstumskurs. Die mögliche Investmentpipeline für das Folgeprodukt umfasst mehrere Wohnungsbauprojekte in München und Hamburg mit einem Verkaufsvolumen von aktuell einer Milliarde Euro.

Seien Sie gespannt !

 

Hier finden Sie die Informationen zum Vorgängerfonds: ProReal Deutschlandfonds 4

 

 

Die Leipziger publity AG hat in der Rheinmetropole Köln eine ca. 14.600 qm große Büroimmobilie erworben. Das nahezu voll vermietete Multi-Tenant-Objekt ist u.a. an die Fluggesellschaft Eurowings vermietet. 

Das Büroobjekt befindet sich auf einem knapp 9.000 qm großen Grundstück in der Edmund-Rumpler-Straße 6 und ist an die Bundesautobahnen 559, 3, 4 und 59 angeschlossen. Der Flughafen Köln-Bonn ist innerhalb von nur 5 Minuten mit der S-Bahn zu erreichen.  „Für den Ankauf spricht neben der sehr guten Lage in der Millionenmetropole Köln und dem attraktiven Preis vor allem das Wertsteigerungspotenzial, das wir – wie auch bei bereits zahlreichen ähnlichen Objekten in der Vergangenheit – heben wollen. Am Standort Köln sind wir bereits mit dem ABC-Tower prominent investiert und konnten durch unser erfolgreiches Asset Management die Vollvermietung im November 2016 erreichen. Der Vermietungsmarkt in Köln ist uns somit sehr gut vertraut, deshalb sind wir auch für das neu erworbene Objekt zuversichtlich für die Optimierung der Vermietungssituation und die generelle Aufwertung der Immobilie“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.
Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat mit einem Team um Lead Partner Frank Schneider die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion, darunter die Projektsteuerung und die Legal Due Diligence, übernommen. Die albrings + müller ag war verantwortlich für die technische Projektorganisation und die Erstellung der technischen Due Diligence


Die Leipziger publity AG hat ein ca. 20.800 qm großes Büroobjekt in Norderstedt erworben. Hauptmieter ist die Lufthansa Industry Solutions AS GmbH. 

Die neuerworbene Immobilie, der sogenannte „Campus Schützenwall“, wurde von der Deutschen Lufthansa in zwei Bauabschnitten entwickelt und besteht aus 6 mehrgeschossigen Gebäudeteilen. Die markante Gebäudestruktur bietet ein attraktives Erscheinungsbild sowie ein großzügiges Entrée aus Glas.  Die Grundstücksgröße beläuft sich auf ca. 26.400 qm und bietet über 500 Parkplätze. Das Objekt weist eine Mietfläche von ca. 20.800 qm sowie einen Vermietungstand von ca. 70 % aus. Hauptmieter ist die Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, weitere Mieter sind Tochtergesellschaften der Deutschen Lufthansa sowie IBM. Das Objekt zählt zu den bedeutendsten Standorten des Luftfahrt-Konzerns in Hamburg. Lufthansa gehört weltweit zu den größten Airlines und beschäftigt ca. 120.000 Mitarbeiter. Die Immobilie befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Internationalen Flughafen Hamburg sowie zur BAB 7. Norderstedt ist ein wesentlicher Bestandteil der Metropolregion Hamburg und eine der strukturstärksten Städte in Schleswig-Holstein. Es gibt einen fließenden Übergang der Stadtgrenzen von Norderstedt und Hamburg, mit einer Einbindung der Norderstedter U-Bahn in das Hamburger Großraumstreckennetz.
„Bonitätsstarke und namhafte Ankermieter, lange Mietverträge, flexible Grundrisse für die Raumaufteilung sowie das attraktive Erscheinungsbild des Areals machen uns zuversichtlich, dass wir in kurzer Zeit weitere Mieter für diese attraktive Immobilie gewinnen werden“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.
Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat mit einem Team um Lead Partner Frank Schneider die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion, darunter die Projektsteuerung und die Legal Due Diligence, übernommen. Die albrings + müller ag war verantwortlich für die technische Projektorganisation und die Erstellung der technischen Due Diligence.


Die Leipziger publity AG hat ein 12.100 m² großes Gewerbeobjekt in der Innenstadt von Gelsenkirchen erworben. Das Objekt ist u.a. an die Stadt Gelsenkirchen vermietet und ist das 579 Objekt im publity Portfolio. 

Das Objekt verfügt über 13 Etagen und 171 vermietete Parkplätze. Neben Büroflächen umfasst das Objekt auf 2 Etagen auch Einzelhandelsflächen. Die Nähe zum Hauptbahnhof, der in lediglich 1 km Entfernung liegt, sowie die gute Anbindung an die A40, A42 und A2 sprechen für das Objekt. „Das Objekt ist zum Großteil an die Stadt Gelsenkirchen vermietet. Diese hat dort das Integrationscenter für Arbeit untergebracht und beabsichtigt, sich dort langfristig zu binden. Das Büroobjekt ist eine der prominentesten Immobilien der Stadt“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.
Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat mit einem Team um Lead Partner Frank Schneider die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion, darunter die Projektsteuerung und die Legal Due Diligence, übernommen. Die albrings + müller ag war verantwortlich für die technische Projektorganisation und die Erstellung der technischen Due Diligence.

 

Hier geht es zum aktuellen Fonds von Publity: Publity Performance Fonds 8

 

 

Frankfurt, 24. Januar 2017

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat das Jahr 2016 mit dem besten Platzierungsergebnis seiner Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Insgesamt konnten im zurückliegenden Jahr ca. EUR 50 Mio. Eigenkapital (inkl. Agio) bei Privatanlegern für den Habona Einzelhandelsfonds 05 eingeworben werden. Damit wurde das Eigenkapitalvolumen des Vorjahres verdoppelt.
Darüber hinaus konnte Habona noch vor Jahresfrist Ankäufe für über EUR 10 Mio. tätigen und das Portfolio des Habona Einzelhandelsfonds 05 um vier Immobilien auf nunmehr 13 erweitern. Zu den neu erworbenen Immobilien gehören ein REWE Vollsortimenter in Essen (NRW), ein Netto Nahversorgungszentrum in Sibbesse (Niedersachsen), ein Netto Discounter in Schwelm (NRW) und ein Tegut Vollsortimenter in Edertal (Hessen). Die vier Standorte mit einer Mietfläche von insgesamt ca. 5.700 m² erhöhen das momentane Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds auf über EUR 45 Mio. Alle Immobilien haben konzeptgemäß einen langfristig laufenden Mietvertrag mit einem bonitätsstarken Hauptmieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel.
Der vollzogene Verkauf der Immobilien des Habona Einzelhandelsfonds 01 an einen internationalen Großinvestor rundet das überaus erfolgreiche Jahr 2016 für Habona ab.

 

Hier geht es zum aktuellen Einzelhandelsimmobilien-Fonds: Habona 05

Wohnraum in deutschen Metropolen – kaufen oder verkaufen?

Aufgrund der großen Nachfrage wurden zwei zusätzliche Termine organisiert. Melden Sie sich gleich an!

Anmeldung unter: Online-Veranstaltung


Besondere Zeiten erfordern besondere Investitionsansätze. Die ONE GROUP verfolgt ihr Konzept seit Jahren erfolgreich – wie beispielsweise mit der Fondsserie der ProReal Deutschland-Fonds.

In der ca. 30-minütigen Online-Veranstaltung erwarten Sie kurzweilige Marktinformationen sowie ein kompakter Überblick über die Wohnungsbauvorhaben, an denen sich die ONE GROUP beteiligt hat – und die wesentlich auch zum Erfolg der ProReal Deutschland-Fonds beigetragen haben.

Zwei Termine stehen Ihnen hierzu zur Verfügung:

  • Mittwoch, 30.11.2016  um 19 Uhr
  • Mittwoch, 07.12.2016 um 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier geht es zur Anmeldung: Online-Veranstaltung

 

 

Wohnraum in deutschen Metropolen – kaufen oder verkaufen?

Anmeldung unter: Online-Veranstaltung
Besondere Zeiten erfordern besondere Investitionsansätze. Die ONE GROUP verfolgt ihr Konzept seit Jahren erfolgreich – wie beispielsweise mit der Fondsserie der ProReal Deutschland-Fonds.

In der ca. 30-minütigen Online-Veranstaltung erwarten Sie kurzweilige Marktinformationen sowie ein kompakter Überblick über die Wohnungsbauvorhaben, an denen sich die ONE GROUP beteiligt hat – und die wesentlich auch zum Erfolg der ProReal Deutschland-Fonds beigetragen haben.

Folgender Termin steht Ihnen hierzu zur Verfügung:

  • Mittwoch , 02.11.2016  um 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier geht es zur Anmeldung: Online-Veranstaltung

 

 

Die von der publity Finanzgruppe, Leipzig, aufgelegte publity Performance Fonds Nr. 6 GmbH & Co. KG nimmt eine vorzeitige Auszahlung in Höhe von 10 Prozent des jeweils eingezahlten Kommanditkapitals bzw. 3.344.300 Euro an die betreffenden Anleger vor.

 Die publity Performance Fonds Nr. 6 GmbH & Co. KG hat bis zum Ende der Emissionsphase am 30. Juni 2014 mit 1.989 Anlegern ein Emissionskapital in Höhe von insgesamt 33.443.000 Euro eingeworben. Bis Ende 2015 wurden an die betreffenden Anleger insgesamt 5.617.870 Euro ihrer Kommanditbeteiligung in Form eines Frühzeichnerbonus in Höhe von 5 Prozent bzw. 3 Prozent sowie zwei weitere Auszahlungen in Höhe von insgesamt 15 Prozent ausgezahlt.

Die Fondsgesellschaft konnte bereits elf Immobilien im Großraum München, Frankfurt am Main und dem Ruhrgebiet erwerben. Durch die gewinnbringende Veräußerung von fünf Immobilien, wird nunmehr eine weitere vorzeitige Auszahlung an die Anleger in Höhe von 10 Prozent bzw. 3.344.300 Euro durch die Treuhandkommanditistin erfolgen.

Damit wird der publity Performance Fonds Nr. 6 insgesamt 8.962.170 Euro bzw. ca. 26 Prozent der Kommanditbeteiligungen 2 Jahre nach Ende der Emissionsphase an die Anleger ausgezahlt haben.

„Wir haben den Anspruch, Erlöse zu erwirtschaften, um diese vorzeitig an unsere Anleger auszuschütten. Das Vertrauen, das unsere Anleger in uns setzen, treibt uns stetig voran.“, sagt Frederik Mehlitz, Geschäftsführer der publity Performance GmbH.

Ab sofort kann der asuco ZweitmarktZins 01-2016 gezeichnet werden !

Nähere Informationen zum Fonds finden Sie hier: asuco ZweitmarktZins

 


9 Gute Gründe für den Erwerb von Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins 01-2016

Weiterlesen

München, 29.09.2016. Die Geschäftsführung des IPP Institutional Property Partners Fund I wird den Anlegern im vierten Quartal per Umlaufbeschluss für das Geschäftsjahr 2015 eine Ausschüttung in Höhe von 15,4 % vorschlagen.

Der IPP Institutional Property Partners Fund I hat bereits für das Geschäftsjahr 2014 eine außerplanmäßige Ausschüttung in Höhe von 8 % an die Anleger vorgenommen und am 01.09.2016 eine weitere Ausschüttung in Höhe von 10 % an die Anleger bekanntgegeben. Diese Ausschüttung kann aktuell durch Rückflüsse aus institutionellen Zielfonds um 5,4 % auf insgesamt 15,4 % für das Geschäftsjahr 2015 erhöht werden.

 

Informationen zum aktuellen Fonds der Deutschen Finance finden Sie hier: Deutsche Finance Group PRIVATE Fund I